Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Anmeldung zur Einschulung 21/22

September 28 - Oktober 2

Anmeldung an der Sonnenschule zum Schuljahr 2021 / 2022

Wichtige Informationen für die Anmeldung:

Auf dem Schulgelände herrscht Maskenpflicht. Um die notwendigen Abstandsregeln einhalten zu können, bitten wir Sie den Eingang an der Rottbruchstraße zu nehmen und das Schulgebäude durch den hinteren Eingang zu betreten. Achten Sie auf die Beschilderung. Erfahrungsgemäß kommen am Montag die meisten Eltern, um ihr Kind anzumelden. Es wäre wünschenswert, wenn Sie in diesem Schuljahr verstärkt auch die anderen Wochentage nutzen würden, damit möglichst keine langen Warteschlangen entstehen. Die Vergabe der Schulplätze richtet sich nicht nach dem Zeitpunkt der Anmeldung!!!

 

Anmeldezeiten:
Montag, 28. September 2020:      8:30 bis 10:30 Uhr  

                                                           14 bis 16 Uhr (insbesondere für Berufstätige)

Dienstag, 29. September 2020:   8:30 bis 10:30 Uhr
Mittwoch, 30. September 2020:   8:30 bis 10:30 Uhr
Donnerstag, 01. Oktober 2020:    8:30 bis 10:30 Uhr
Freitag, 02. Oktober 2020:            8:30 bis 10:30 Uhr

 

 

Weitere Hinweise zur Schulanmeldung Ihres Kindes:

Zum Schuljahr 2021/2022 werden die Kinder schulpflichtig, die in der Zeit vom 1. Oktober 2014 bis einschließlich 30. September 2015 geboren sind.

Alle am 1. August 2021 schulpflichtig werdenden Kinder sind in der Zeit vom 28. September 2020 bis 2. Oktober 2020 im Dienstzimmer der Schulleiterin/des Schulleiters der gewünschten Gemeinschaftsgrundschule oder an der Katholischen Grundschule an der Bergstraße anzumelden. Bisher zurückgestellte Kinder müssen erneut angemeldet werden.

Jedes Kind hat Anspruch auf Aufnahme in die seiner Wohnung nächstgelegene Grundschule der gewünschten Schulart (also Gemeinschaftsgrundschule oder katholische Bekenntnisschule), jedoch nur im Rahmen der vom Schulträger (also der Stadt Herne) festgelegten Aufnahmekapazität und den rechtlichen Vorgaben zur Klassenbildung. Falls die Zahl der Anmeldungen die Zahl der zu vergebenden Plätze an einer Grundschule übersteigt, erfolgt ein Auswahlverfahren.

Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung nach Abschluss des Anmeldeverfahrens. Über das Ergebnis werden die Erziehungsberechtigten schriftlich informiert.

Kinder, die voraussichtlich einen sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf haben, werden von den Erziehungsberechtigten ebenfalls unmittelbar bei einer Grundschule angemeldet. Es wird empfohlen, in diesen Fällen einen Gesprächstermin mit der Schulleitung abzustimmen.

Die Erziehungsberechtigten melden ihr Kind persönlich bei der Grundschule an. Für die Anmeldung ist die Anwesenheit des Kindes nicht erforderlich. Für die später erforderliche Vorstellung des Kindes wird die Schule einen gesonderten Termin vereinbaren.

Bei der Anmeldung sind das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde des Kindes sowie der ausgefüllte und unterschriebene Anmeldebogen vorzulegen.

 

Details

Beginn:
September 28
Ende:
Oktober 2